Category: Arts Film Photography In German

By Andrea Sakoparnig,Andreas Wolfsteiner,Jürgen Bohm

ISBN-10: 3110333562

ISBN-13: 9783110333565

Mit dem Begriff des „Paradigmenwechsels“ prägte Thomas S. Kuhn 1962 die Diskussion über Prozesse des Wandels in den Wissenschaften wegweisend. conflict der Begriff ursprünglich als ein rein deskriptiver konzipiert, so hat er inzwischen in den Geistes- und Kunstwissenschaften diskursstiftende Zugkraft entwickelt. Disparate Konfigurationen des Paradigmatischen in epistemischen, ästhetischen und medialen Gefügen fordern zu einer präzisen Untersuchung der je unterschiedlichen Funktionsweisen des Terminus heraus. Welchen prestige und welche Legitimität kann er für sich beanspruchen? Wie werden Paradigmen erzeugt und ausgerufen? Der Band greift diese Debatten aus interdisziplinären Perspektiven auf, um die Paradigmatizität von Denk-, Handlungs- und Wahrnehmungsstilen in den Künsten und Geisteswissenschaften offenzulegen.

Show description

Read more

By Ina Draijer

ISBN-10: 3668069298

ISBN-13: 9783668069299

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Filmwissenschaft, observe: 1,0, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Sprache: Deutsch, summary: Diese Masterarbeit vergleicht vier Filme aus der Zeit des Deutschen Herbstes, die sich inhaltlich mit der RAF oder allgemeiner dem Terrorismus auseinandersetzen. Während einer komparativen examine dieser Filme wird dabei herausgearbeitet, dass diese zahlreiche Gemeinsamkeiten und damit letztlich filmübergreifende Muster beinhalten. In Zuge der examine kristallisiert sich dabei schnell ein entscheidendes Merkmal heraus: Die Charaktere der Filme des Deutschen Herbstes befinden sich zu Beginn ihres movies in einer state of affairs, in der ihnen das Sprechen unmöglich ist und sie es infolgedessen im Laufe des movies erst erlernen müssen. Dieses Hauptmuster, der Prozess des Sprechen-Lernens, wird von weiteren, kleineren Mustern begleitet, die diesen Prozess unterstützen oder sich selbst auf Artikulationen und Sprache. beziehen. Infolgedessen werden all diese Muster im Rahmen dieser Arbeit unter der Bezeichnung „Kommunikationsmuster“ behandelt. Die examine des Sprechen-Lernens wird dabei ergeben, dass die Filme Bildungsprozesse beinhalten. In einem zweiten Schritt wird überprüft, was once die Muster über die siebziger und achtziger Jahre verdeutlichen.
Gerahmt wird der umfassende Vergleich mit einem historischen Überblick über den Deutschen Herbst und die RAF sowie einen Blick auf weitere Filme, die sich diesen thematisch widmen.

Show description

Read more

By Pascale Anja Dannenberg

ISBN-10: 3894727357

ISBN-13: 9783894727352

François Truffaut hat sich zu seiner filmischen Autobiografie bekannt. Doch was once ist mit den übrigen jeunes Turcs - Éric Rohmer, Jean-Luc Godard, Jacques Rivette und Claude Chabrol, die allesamt als Kritiker der Cahiers du cinéma ihre Karriere starten und allesamt ins Regiefach wechseln? Cinéma d'auteurs, écriture, caméra stylo - das sind die Schlüsselbegriffe, mit denen die Filme der Nouvelle imprecise besetzt sind, Filme, die Ende der Fünfzigerjahre des 20. Jahrhunderts die Moderne im Kino begründen. Doch haben es Filmwissenschaft und Filmpublizistik, wie etwa Frieda Grafe, belassen beim Konstatieren eines „autobiografischen Moments“ im Fall der Nouvelle imprecise. Systematisch wurde autobiografisches Erzählen im movie ebenfalls noch nicht untersucht.
Die vorliegende Studie spannt nun einen Bogen von Theorie und Praxis traditioneller wie moderner literarischer Autobiografien von Goethe, Rousseau bis zu den nouveaux romanciers über Theorien aus Psychologie (Jacques Lacan) und movie (André Bazin, Christian Metz, Gilles Deleuze), um diese Theoreme schließlich auf die Nouvelle obscure anzuwenden. Die Fallstudien untersuchen die unterschiedlichen auto(r-)biografischen Konzepte und Formen der ersten Arbeiten von Truffaut, Godard und Rohmer.
Dabei zeigt sich, dass der movie der Fiktion und eben nicht der „Dokumentarfilm“ geradezu prädestiniert ist, autobiografisch zu erzählen, legt er doch über seine beiden Erzählebenen Sprache und Bild die autobiografische Lüge einer Identität von Erzähler und erzählter individual, den „autobiografischen Pakt“ Philippe Lejeunes, im conversation mit dem Anderen offen - und wirkt gerade darüber äußerst authentisch.

Show description

Read more

By Marina Greb

ISBN-10: 3656163618

ISBN-13: 9783656163619

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, observe: 1,3, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (Medien und Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Serienwelten lesen: Analysen der Gattungsgeschichte und Ästhetik der TV-Serie, Sprache: Deutsch, summary: Das Bedürfnis nach einem medialen textual content, welches in sich die Skepsis und Misstrauen des Volkes gegenüber seiner Regierung, der „populistischen Paranoia“ , visuell aufnimmt, hat Chris Carter 1992 mit Hilfe des US-Senders FOX aufgegriffen und verarbeitet. Die resultierende Serie oszilliert in ihrem Wesen zwischen politischen Verschwörungen, metaphysischen Elementen und kriminellen Motiven, und wirkt als eine Projektion jener gesellschaftlichen Unruhen der 90-ger. Sie durchbricht die Grenze zwischen Vernunft und Glauben.
Diese Studienarbeit, beschäftigt sich mit der Serie „X- Files“, die im Rahmen des Seminars "Serienwelten lesen: Analysen der Gattungsgeschichte und Ästhetik der TV-Serie" ausführlich besprochen wurde.
Bei der examine dieses medialen Textes beabsichtige ich, mich an der dreigliedrigen Struktur des Referates zu orientieren. Die Studienarbeit wird die gemachten Aussagen theoretisch belegen, in dem hier die Serie dank den Arbeiten Donna Harraways und Laura Mulveys neu beleuchtet wird. Hinzufügen ist noch Folgendes: der Ausgangspunkt für die Analysen werden die beiden FBI- Agenten Mulder und Scully sein, die Nachfolger dieser zwei Hauptdarstelle Doggett und Reyes werden ausgelassen, da der Austausch der Schauspieler eine implizite Änderung des Charakters der Serie bewirkte.

Show description

Read more

By Thomas Grasse

ISBN-10: 3638778754

ISBN-13: 9783638778756

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, word: 1,0, Staatliche Hochschule für Musik Trossingen, Veranstaltung: Musikpädagogik, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Wirkung von Musik auf den Menschen zeichnet sich durch eine Vielzahl unterschiedlicher Formen aus. Diese Wirkungsformen lassen sich als emotionale und körperliche Wirkungen, Verhaltens- und Stimmungswirkungen, Ausdruckswirkungen und kurz- und langfristige Wirkungen unterscheiden. Sie alle stehen mehr oder weniger in Abhängigkeit zu den individuellen Eigenschaften der jeweiligen individual auf die sie einwirken. Sie sind vielmehr die individuelle Reaktion auf ebenfalls stark zu differenzierende Formen der Musik.
Es gibt eine Reihe neuerer Untersuchung der unterschiedlichen Wirkungsformen, die zum Teil übereinstimmen, doch auch Widersprüche aufzeigen. Solche Unterschiede haben ihre Ursache zum Teil in der Schwierigkeit einer wissenschaftlichen Erfassung der physiologischen und psychologischen Veränderungen. Zudem ist die Herkunft der Veränderungen, die Musik im Gehirn bewirkt noch nicht hinlänglich erforscht. Bei der Darstellung der körperlichen oder vegetativen Wirkungen von Musik sind sich die Autoren weitgehend einig. Die emotionalen Wirkungen sind in ihrer wissenschaftlichen Erfassung und Auswertung weitaus schwieriger darzustellen. Sie sind eng mit den persönlichen Hintergründen und Vorerfahrungen des Zuhörers verknüpft. Dies gilt in gewissem Maße auch für die Ausdruckswirkungen. Verhaltens- und Stimmungswirkungen sind ebenso stark von individuellen Eigenschaften des Hörers/der Hörerin abhängig und nur tendenziell messbar.
Die kurzfristige Wirkung von Musik auf den Menschen wird in unterschiedlichen Versuchen dargestellt, die aber eher uneindeutig ausfallen. guy kann auch hier nur von Wirkungstendenzen sprechen, da die Wirkung in ihrer Intensität relativ gering zur Ausprägung kommt. Bei langfristigen Wirkungen meint guy Effekte, die auf individuelle Regressionserlebnisse oder Habituation zurückzuführen sind.
Die neuesten neurowissenschaftlichen Untersuchungen der Wirkung von Musik auf den Menschen verdeutlichen die Verbindungen von körperlichen Reaktionen und deren Ursprünge im Gehirn. Sie lassen sich jedoch nicht eindeutig festlegen, da Musik in vielen unterschiedlichen Hirnarealen wirkt.
Im Folgenden sind die unterschiedlichen Wirkungsformen in ihren Ausprägungen beschrieben und ihre individuellen musikalischen Auslöser an Hand von Versuchen und Untersuchungen verdeutlicht.

Show description

Read more

By Viktoria Kaser

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, observe: 1, Universität Wien (Theater-, movie- und Medienwissenschaft), zero Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Nach dem Ende der DDR, arbeitet der als Dramatiker bekannt gewordene Heiner Müller, vorwiegend als Regisseur.

In dieser Arbeit wird Müllers Regiearbeit anhand von drei seiner Inszenierungen vorgestellt: HAMLET/MASCHINE, TRISTAN UND ISOLDE und DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ATURO UI.

Ein Jahr vor der Wende im ehemals geteilten Deutschland, wechselte der Dramatiker Heiner Müller sein Arbeitsfeld und begann, mit der Inszenierung seines Stückes DER LOHNDRÜCKER, erstmals eine eigenständige Regiearbeit. Die Stücke, die Heiner Müller in den nächsten Jahren inszenierte, wurden allein durch die gewaltigen politischen und gesellschaftlichen Veränderungen, welche zu dieser Zeit in der DDR stattfanden, mitgeprägt. Das macht es interessant, Heiner Müller als Regisseur zu erforschen, denn in seinen Inszenierungen hat sich ein Stück Zeitgeschichte eingegraben.

Ich stelle die Regiearbeit von Heiner Müller anhand der Darstellung drei seiner Inszenierungen vor. Als fabric für diese Arbeit, habe ich Zeugenaussagen, die filmischen Dokumentationen der beschriebenen Inszenierungen, Interviews, Kritiken und fachspezifische Literatur verwendet.

Show description

Read more

By Sandrine Mattes

ISBN-10: 3638855406

ISBN-13: 9783638855402

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - movie und Fernsehen, be aware: 1,0, Universität Trier (Fachbereich II – Medienwissenschaft), Veranstaltung: Genres des Dokumentarfilms, thirteen Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: „Die mögliche Welt des motion pictures und die wirkliche Welt außerhalb des motion pictures sind niemals, unter keinen Umständen, identisch. Sie mögen einander strukturgleich sein, auf denselben Regeln beruhen und eine hohe Ähnlichkeit aufweisen. Immer aber wird da, wo der movie ist, die Wirklichkeit nicht sein. movie und Realität schließen sich gegenseitig immer aus; guy könnte geradezu die Wirklichkeit als das definieren, used to be nicht movie ist.“

Wie kann es additionally sein, dass es überhaupt den Begriff des Dokumentarfilms gibt, wenn guy dieser Aussage Engels folgt? Dokumentarfilm stammt vom lateinischen Wort ‚documentum’ – dieses kann übersetzt werden mit ‚als Beweis dienendes Schriftstück’. Der Begriff Dokumentarfilm weist additionally auf die ihm zugeschriebene Eigenschaft hin, dass er eine Urkunde dessen ist, was once sich zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort tatsächlich ereignet hat.

Dementsprechend wurde Louis Malle’s VIVE LE travel! auch bei seiner Ausstrahlung auf ARTE zum 10. Todestag Louis Malles angekündigt: „Vive le journey - ein echtes Zeitdokument“ .
In dieser Arbeit soll am Beispiel von VIVE LE travel! untersucht werden, wie authentisch ein Dokumentarfilm ist - beziehungsweise überhaupt sein kann - und inwiefern er ein Zeitdokument ist oder die Realität verzerrt wiedergibt. Im ersten Schritt soll die Zugehörigkeit von VIVE LE journey! zu den Dokumentarfilmen erläutert werden. Ist VIVE LE journey! überhaupt ein Dokumentarfilm?

Im zweiten Schritt sollen die konkreten filmischen Gestaltungsmittel analysiert werden im Hinblick auf ihre Beeinflussung der Authentizität des movies.
Welche filmischen Mittel beeinflussen die Authentizität? Und in welcher Weise?

Wie kann VIVE LE travel! ein ‚echtes Zeitdokument’ sein, wenn sich ‚Film und Realität immer gegenseitig ausschließen’?
Dies soll in dieser Arbeit eingehend analysiert werden.

Show description

Read more

By Lisa Nelles

ISBN-10: 3656541728

ISBN-13: 9783656541721

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Technische Universität Darmstadt, Sprache: Deutsch, summary: Charles-Edouard Jeanneret-Gris lebte vom 6. Oktober 1887 bis zum 27. August 1965. Er gilt als einer der bedeutendsten Architekten des vergangen Jahrhunderts; gleichsam aber auch als umstrittenster Künstler und Theoretiker seiner Zeit. Aufgrund seiner Auffassung von der Architektur als komplexe Baukunst beschäftigte er sich neben der Architekturtheorie auch mit Stadtplanung, Bildhauerei und Möbeldesign. Zudem wurde er auch malerisch und zeichnerisch kreativ. In dem seit 1920 veröffentlichten Magazin „L’Esprit Nouveau“ begann er das Pseudonym Le Corbusier zu verwenden.
Bezüglich der Architektur sind Le Corbusiers „Fünf Punkte zu einer neuen Architektur“ von zentraler Bedeutung. Hierin thematisiert er eine radikale Änderung der Architektur, um auf den sich beschleunigenden growth der Technisierung und den daraus resultierenden gesellschaftlichen Wandel reagieren zu können. Um seine komplexe Theorie der Stadtplanung konsequent umsetzen zu können, beschäftige sich der Architekt insbesondere mit dem Wohnungsbau. Beispielhaft steht hierfür das Doppelhaus in der Weißenhofsiedlung in Stuttgart von Le Corbusier und Pierre Jeanneret.
Um seine Theorien und Visionen eine geeignete wissenschaftliche Plattform zu geben, pflegte Le Corbusier unter anderem die Mitgliedschaft im „Congrès Internationaux d’Architecture Moderne“ (CIAM), dessen Mitbegründer er warfare.
Bis in die Mitte der 1920er Jahre warfare Le Corbusier gesellschaftlicher und künstlerischer Anhänger des kapitalistischen structures. Dies äußerte sich unter anderem in der 1922 veröffentlichten Konzeption der „Ville Contemporaire“. Im Zuge der beginnenden Weltwirtschaftskrise (1929) wandte er sich vom Kapitalismus ab und wurde glühender Anhänger des französischen Syndikalismus.

Show description

Read more

By Lisette Vieweger

ISBN-10: 3640749235

ISBN-13: 9783640749232

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theaterwissenschaft, Tanz, be aware: 1,3, Universität Leipzig (Theaterwissenschaft), Sprache: Deutsch, summary: Das Monströse, das Abweichende, hat zu jeder Zeit eine besondere Faszination auf Menschen ausgeübt. Es ruft zwiespältige Gefühle hervor, die zwischen Neugier und Schaudern, Anziehung und Ekel, Lust und Angst variieren. Der Umgang mit monströsen und unerklärlich scheinenden Phänomenen battle je nach Weltanschauung und dem Stand der Wissenschaft der betreffenden Epochen Veränderungen unterworfen, ebenso wie die Ansichten darüber, was once überhaupt dem Bereich des Monströsen zugerechnet wurde. Dabei geriet zunehmend auch der rechtliche prestige des Monsters ins Blickfeld, da es nicht nur gegen die Gesetze der Natur, sondern auch gegen die der Medizin und des Gerichtssystems verstieß. Im 19. Jahrhundert verschwand das Monster allmählich und wurde durch die neue Wissenschaft der Teratologie, sowie durch die Psychiatrie, welche sich erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts als ein Zweig der Medizin etablierte, erklärbar und kategorisierbar gemacht. guy sprach schließlich eher von Anomalien als von Monstrositäten, wobei auch die Vererbungslehre und die Begriffe der Degeneration und Entartung an Bedeutung gewannen.
Das Monströse an sich besitzt immer Inszenierungscharakter, ob gewollt oder ungewollt, da es unweigerlich die Blicke, die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dadurch erklärt sich die Wahl des Titels für diese Arbeit. Es werden verschiedene Aspekte und Erscheinungsformen vorgestellt, die im 19. Jahrhundert in den Bereich des Monströsen fallen. Dabei wird zunächst allgemein der Umgang mit monströsen Phänomenen im 19. Jahrhundert umrissen, anschließend geht es um ästhetisch-philosophische Ansätze zur Faszination des Schrecklichen, sowie um die Ästhetisierung des Pathologischen am Beispiel der Hysterie; weiterhin wird die paintings und Weise, wie mit Wahnsinnigen und Verbrechern im 18. und 19. Jahrhundert verfahren wurde, untersucht, während sich das vierte Kapitel speziell mit dem Umgang mit und den wissenschaftlichen Ansichten zu ‚normaler’ und ‚anormaler’ Sexualität im 19. Jahrhundert beschäftigt. Im letzten Abschnitt werden die Erscheinungsformen des Monströsen in fünf ganz unterschiedlichen literarischen Werken beleuchtet, von Marquis de Sade am Ende des 18. Jahrhunderts bis hin zu Oscar Wilde im ausgehenden 19. Jahrhundert. Wie zu sehen sein wird, sind alle genannten Elemente – die Kriminalität, der Wahnsinn, die Sexualität und die Literatur - eng miteinander verwoben, sie ergänzen sich und gehen zunehmend ineinander über.

Show description

Read more

By Antonia Krihl

ISBN-10: 3656070261

ISBN-13: 9783656070269

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Musikwissenschaft, be aware: 1,3, Humboldt-Universität zu Berlin, Sprache: Deutsch, summary: Inhaltsverzeichnis:

1. Einleitung – E.T.A. Hoffmann, Johannes Kreisler und die Musik …..................................S. 3
2. Biographisches …..............................................................................................................S. 4
3. Die Einordnung Hoffmanns verschiedener „Persönlichkeiten“ in den Kontext der
Verwandlung – vom Juristen über den Musiker bis zum Schriftsteller …..........................S. 6
3.1 Der Jurist ….................................................................................................................S. 6
3.2 Der Musiker/Komponist ….....…..................................................................................S. 8
3.2.1 „Johannes Kreislers, des Kapellmeisters, musikalische Leiden“ …....................S. 8
3.3 Der Dichter/Schriftsteller …........................................................................................S. 11
3.3.1 Parallelen von Johannes Kreisler zu E.T.A. Hoffmann – „Alter Ego“ oder die
„Geburt“ eines Doppelgängers? …............................................................................S. 13
4. Äußere Einflüsse: Klassik vs. Romantik vs. Realismus …..............................................S. 14
5. Verbindung zur und Begründung der Musikkritik …........................................................S. 16
6. Schlussbetrachtung – Fluch und Segen ….....................................................................S. 18
7. Bibliographie …...............................................................................................................S. 19

Show description

Read more